H O C H Z E I T S S P I E L E

 

Manche lieben sie und manche möchten gar keine haben. Für mich als Fotografen sind sie meist ein Highlight:

Hochzeitsspiele.

Auch dieser Teil der Hochzeit sagt viel über das Brautpaar aus. Werden sie komplett verboten, ruft es nach „Spaßbremse“, gibt es sie zu Hauf oder manchmal auch ganz fies, muss man sich bei manchen Trauzeugen wiederum fragen, ob sie das Brautpaar wirklich mögen… Auf den Hochzeiten, die ich im Laufe des Jahres begleiten darf, begegnen mir zwar häufig die gleichen Spiele (in Abwandlung) aber es sind auch immer wieder Spiele dabei, die ich noch nie gesehen habe.

Hier mal meine TOP 5, der Hochzeitsspiele aus den letzten Jahren:

 

  • Aufstehen
  • Wadeln-Fühlen
  • Lieder-Memory
  • Dein Herzblatt auf Helium
  • Reise nach Jerusalem mal anders

 

Platz 5: Das Aufstehen-Spiel

Ein extrem beliebtes Hochzeitsspiel, das mir auf beinahe jeder zweiten Hochzeit begegnet, das aber durch die Abwandlung der Fragen trotzdem interessant bleibt.

Und so geht´s:

An jedem Tisch der Gäste wird durch die Trauzeugen ein DIN A4 Blatt mit 10 gut lesbaren Fakten ausgeteilt.

Trifft einer der Fakten auf einen Gast zu, muss er (nach Aufforderung durch die Trauzeugen) aufstehen. Steht auf dem Papier z.B. Steh auf, wenn du 1. „Weiter als 150 km für die Hochzeit angereist bist“ so stehen im Saal alle Gäste auf, die weiter als 150 km angereist sind. Die Aufgabe des Brautpaares ist es nun, herauszufinden, welche Gemeinsamkeit diese stehenden Gäste haben. Das Ratespiel kann wilde Spekulationen annehmen.

So habe ich schon Mutmaßungen des Brautpaares gehört wie: „Alle die heute nicht geduscht haben?“ – Oder wenn Onkel Heinz sich bei „Alle die unverheiratet sind.“ verliest und siegessicher aufsteht, um dann von Tante Irmi eine gewischt zu bekommen.

Besonders interessant wird es auch bei Fragen wie: „Alle, die den Bräutigam schon einmal nackt gesehen haben.“ – meist steht da die Familie auf – aber auch Mädels, von denen man es bisher vielleicht nicht dachte ;-)

Das Spiel kann so angesetzt werden, dass das Braut und Bräutigam gegeneinander antreten und derjenige, der den Punkt nicht holen konnte, einen Schluck Bier trinken muss oder dass das Brautpaar zusammen spekulieren darf.

Besonders schön finde ich an dem Spiel, dass alle Gäste mit einbezogen werden können und auch Kinder mitspielen können. Ein schönes Spiel für zwischendurch, um z.B. die Zeit bis zur Vorspeise zu überbrücken.

 

Platz 4: Wadeln-Fühlen

Ein Spiel, bei dem Braut und/oder Bräutigam Fingerspitzengefühl beweisen dürfen.

Dazu wird der/die Kandidat/in (Braut oder Bräutigam) zunächst aus dem Raum geführt. Während der/die Kandidat/in aus dem Raum ist, werden ca. 4 bis 5 Stühle auf der Tanzfläche aufgestellt und Kandidaten, die ihre Waden freilegen müssen, ausgewählt.

Ist z.B. zuerst die Braut draußen, werden lauter Männer ausgewählt (z.B. Vater der Braut, Trauzeuge des Bräutigams, aber eben auch der Bräutigam selbst). Die Braut wird dann mit verbundenen Augen wieder in den Saal geführt und muss nun nach einander die Wadeln der Kandidaten herausfühlen und sich am Ende festlegen, welche Wade zu ihrem Bräutigam gehört. Die zweite Runde mit dem Bräutigam darf dann schon etwas wilder werden. Es werden Mädels als Kandidaten zum Wadeln fühlen ausgesucht, während der Bräutigam draußen ist. Hier werden meist die Mutter des Bräutigams, Schwestern oder Cousinen der Braut, die Braut selber, aber eben auch der Brautvater (!) ausgesucht, der dann aber einen Seidenstrumpf über dem Bein tragen muss, um nicht gleich auszuscheiden. Ich habe tatsächlich schon erlebt, dass der Bräutigam sich für die Wade des Schwiegervaters entschieden hat und nicht für die seiner Braut. Zum Brüllen komisch für alle Beteiligten!

 

Platz 3: Lieder-Memory

Dieses Spiel eignet sich besonders zur späteren Stunde, wenn der DJ schon da ist (ein Mikrophon und eine vorherige Absprache mit dem DJ wären hilfreich). Sowohl Braut als auch Bräutigam müssen jeweils 10 männliche (durch die Braut) als auch 10 weibliche Kandidat/innen (durch den Bräutigam) auswählen. Diese insgesamt 20 Kandidaten müssen sich nun in 5 Reihen á 4 Personen, wie bei einem Memory hintereinander aufstellen und erhalten jeweils einen Zettel durch die Trauzeugen ausgeteilt. Auf diesem Zettel befindet sich jeweils ein Teil von einem Refrain aus einem (meist bekannten) Lied. Es gibt auf der Tanzfläche dann jeweils einen Gast, der den Anfang des Refrains hat und einen, der den weiteren Teil des Refrains hat.

Z.b. Einer hat die Liedzeile „If you like Pina Colada and getting cought in the rain.” und der andere hat “you’re the one that I´ve looked for, come with me and escape”. Die Schwierigkeit für das Brautpaar ist allerdings, das Paar A und B herauszufinden. Hierzu ruft es die Namen derjenigen Freunde und Verwandten einzeln auf, um sich vortragen zu lassen (singend!), welche Liedzeile sie haben. Und suchen dann einen zweiten Gast aus, der ebenfalls seine Liedzeile vorträgt. Wenn der Text zusammen passt, dürfen die beiden Gäste ihren Refrain noch einmal zusammen singen und die Tanzfläche verlassen. Die Punkte des Brautpaares werden mitgezählt. Hier treten Braut und Bräutigam nämlich gegeneinander an! Schön ist es auch, wenn der Refrain, der sich gerade zusammengefunden hat, auch vom DJ noch kurz angespielt wird, während das Lied-Pärchen die Tanzfläche verlässt.

 

Platz 2: Dein Herzblatt auf Helium

Ich denke jeder kennt die ehemalige TV-Show Herzblatt. Nach dem gleichen Prinzip wird auch die „Bühne“ für das Brautpaar aufgebaut. Meist nimmt man einfach eine Tischdecke und zwei Gäste, die diese zwischen der Braut und den Kandidaten aufspannen dürfen. Während des Aufbaus werden der Braut die Augen verbunden. Neben dem Bräutigam werden noch (mindestens) zwei andere männliche Kandidaten ausgewählt (meist enge Freunde des Bräutigams). Wie auch in der Show erhält die Braut Fragen, die sie den Kandidaten stellen soll. Da die Braut ihren Bräutigam allerdings sofort an der Stimme erkennen würde, bedarf es zur Stimmverzerrung ein bisschen Nachhilfe:

Heliumballons müssen her, um die Stimmen der Kandidaten vollkommen zu verfälschen!

Die Braut muss ihren Bräutigam also rein aufgrund des Inhalts seiner Antworten erkennen und sich für ihn entscheiden. Die Fragen dürfen dementsprechend nicht zu persönlich sein, dass man es der Braut nicht zu einfach macht. Da das „neue“ Paar am Ende der Show auch immer eine Reise o.ä. geschenkt bekommen hat, gibt es hierbei also immer die Möglichkeit für Familie und Freunde am Ende des Spiels einen Gutschein für eine Hotelübernachtung/Thermengang/Rundflug etc. zu überreichen. Sollte die Braut einmal den falschen Kandidaten auswählen (habe ich bisher noch nicht erlebt, aber Patzer gibt es immer mal) wäre die Möglichkeit, dass der Bräutigam die geschenkte Aktion mit seiner Braut vom Auserwählten „auslösen“ kann, in dem er für diesen, vor Ort und sofort, eine Aufgabe erfüllen muss (wie z.B. ein Loblied auf seinen Freund oder die Braut zu singen, einen spontanen Schuhplattler hinlegen muss o.ä.). Dieses Spiel ist für alle Gäste (auch als Zuschauer) extrem unterhaltsam und daher Platz 2 meiner TOP 5 der Hochzeitsspiele.

 

Platz 1: Reise nach Jerusalem mal anders

Das bisher aktionsreichste Spiel, das ich jemals auf einer Hochzeit erlebt habe, ist eine abgewandelte Form von der Reise nach Jerusalem. Man wählt hierzu ca. 10 Personen aus (gerne nicht nur Freunde, sondern auch „flinke“ Familienmitglieder ü16). Es werden zu Anfang 10 Stühle in zwei Reihen à 5 Stühlen, mit der Rückenlehne aneinander gestellt. Die Auserwählten, welche hohe Schuhe tragen, werden gebeten, diese auszuziehen. Dann nehmen die Teilnehmer auf den Stühlen Platz und hören von der Moderation (die gerne die Trauzeugen übernehmen dürfen) die 1. Aufgabe.

Diese war in unserem Fall das Rennen um einen Teich, mit der Zusatzaufgabe von Selbigem ein Stück Teichgras/Schilf mitzubringen. Während die Meute am Rennen ist, wird bereits der erste der 10 Stühle entfernt und wer zuletzt vom Teich zurückkommt, hat keinen Platz mehr und scheidet aus. Nach diesem Prinzip werden auch die nächsten Aufgaben absolviert, bis nur noch ein Stuhl und somit der Sieger feststeht.

Wahlweise kann der Sieger dann ein Frühstück mit dem Brautpaar oder aber einen kleinen Pokal gewinnen.

Eine Steigerung, die dem Brautpaar gefallen wird ist, dass jeder Kandidat, der ausscheidet, aus einem Glas einen Zettel ziehen muss, auf dem steht, was er dem Brautpaar in einem Monat, der ebenfalls auf dem Zettel notiert ist, Gutes tun darf (wie z.B. im Mai 1x Abendessen kochen o.ä.). Um eure Fantasie für mögliche Aufgaben der Reise nach Jerusalem etwas anzukurbeln, hier ein paar Beispiele von der Hochzeit, auf der ich das Spiel gesehen habe (Kompliment an dieser Stelle auch noch einmal an die Trauzeugen). Den Teich o.ä. umrunden (haben wir ja schon gehört).

Der Grundsatz bei den darauf folgenden Aufgaben beläuft sich darauf, zu einem dafür vorbereiteten Tisch zu rennen und etwas schnellstmöglich zu essen oder zu trinken und wieder zurück zu einem freien Stuhl zu rennen. z.B. 8 Marshmallows essen (vorportioniert in Plastikbechern), ein Glas Rotwein exen, ein Stück Wassermelone mampfen, ein Bier exen.

Und dann wird das Publikum involviert. Jeder übrige Teilnehmer muss z.B. einen BH aus dem Publikum ergattern, der NICHT der eigenen Partnerin oder einem selber gehört (also gerne auch mal bei Oma vorbei schauen). Weiter geht es mit Kopfschmerztabletten, Tampons, Tempos etc. (jeweils nicht aus dem eigenen Besitz!) oder auch Brusthaare…

Ihr seht schon, das Spiel ist eine echte Gaudi und reißt einen so richtig mit.

 

Vielleicht konnte ich ja den ein oder anderen mit meiner TOP 5 etwas für die kommende Hochzeit inspirieren.

In diesem Sinne,

bleibt verspielt äh verliebt,

 

Eure Ramona

 

P.S. Falls meine liebe Freundin, für die ich dieses Jahr Trauzeugin sein darf, diesen Artikel liest: Nein - eure Hochzeitsspiele sind nicht auf dieser Liste vertreten. Für euch hab ich mir was anderes ausgedacht - Spiele, die ich bisher noch nicht auf anderen Hochzeiten gesehen habe ;-) <3